PROGRAMM

Chopin – ein Avantgardist

Frédéric Chopin (1810-1849)
3 Mazurken Op.59
Barcarolle Op. 60
Polonaise-Fantasie Op.61 2
Nocturnes Op. 62

Pause

Franz Liszt (1811-1886)
Funerailles Les Jeux d´Eaux à la Villa d`Este

Richard Wagner(1813-1883)
Isoldes Liebestod (Paraphrase von F. Liszt)

Maurice Ravel (1875-1937)
Jeux d´eau

Mathias Weber, Klavier

In diesem Programm soll einerseits auf die Auswirkungen des Spätwerks von Chopin auf die nachfolgenden Komponistengenerationen hingewiesen werden. Die Opera 59-62 eröffnen eine Perspektive auf zukünftige musikalische Entwicklungen bis in die Gegenwart. Andererseits wird die Zusammengehörigkeit von Opus 59, 60, 61 und 62 betont. Wie in einem riesigen Bogen erscheinen sie als zusammengehöriges Werk: die ganze Welt der musikalischen Romantik wird in ihrer Vielschichtigkeit erfahrbar.

Programm

Wasser des Lebens

Maurice Ravel (1875-1937)
Jeux d´eau

Franz Liszt (1811-1886)
Au bord d´une source
Au lac de Wallenstadt

Claude Debussy (1862-1918)
Reflets dans l´eau
Ondine

Maurice Ravel
Ondine

Pause

Felix Mendelsson Bartholdy (1809-1847)
Venezianisches Gondellied Fis-Moll Op. 30, Nr 6

Franz Liszt
Trauergondel

Frederic Chopin (1810-1849)
Barcarolle, Op.60

Franz Schubert (1797-1828)
Andantino aus der Sonate A-Dur D 959

Franz Liszt
Les Jeux d´Eaux à la Villa d´Este

Programm

Der Doppelgänger

Ein musikalisch-poetischer Liederabend mit Knut Schoch und Mathias Weber

F. Schubert/Goethe
Wanderers Nachtlied („Über allen Gipfeln…“)

Schubert/Uhland
Frühlingsglaube

L. Spohr/Uhland
Frühlingsglaube

F. Mendelssohn/Uhland
Frühlingsglaube

Fanny Mendelssohn/W. Müller
Der Neugierige

Schubert/W- Müller
Der Neugierige

Schubert/W- Müller
Die liebe Farbe

Fanny Mendelssohn/W. Müller
Die liebe Farbe

R. Schumann/Goethe
Nachtlied („Über allen Gipfeln…“)

Mendelssohn/Heine
Allnächtlich im Traume

Schumann/Heine
Allnächtlich im Träume

Mendelssohn/Heine
Verlust (Und wüssten´s)

Schumann/Heine
Und wüssten´s

F.Liszt/Goethe
Wanderers Nachtlied („Über allen Gipfeln…“)

Pause

C. Ives/Goethe
Ilmenau („Über allen Gipfeln…“)

Liszt/Heine
Du bist wie eine Blume

Schumann/Heine
Du bist wie eine Blume

Schumann/Heine
Anfangs wollt ich fast verzagen

Liszt/Heine
Anfangs wollt ich fast verzagen

Bettina von Arnim (Goethe)
Wanderers Nachtlied („Über allen Gipfeln…“)

Mendelssohn/Lenau
Schilflied („Auf dem Teich“)

Ludwig Ferdinand von Bayern/Lenau
Schilflied („Auf dem Teich“)

Ludwig Ferdinand von Bayern/Lenau
Schilflied („Auf geheimem Waldespfade“)

Berg
Schilflied („Auf geheimem Waldespfade“)

Liszt/Heine
Im Rhein, im schönen Strome

Schumann/Heine
Im Rhein, im heiligen Strome

Schumann/Eichendorff
Waldesgespräch

Liszt/Heine
Loreley

Hier ist eine Auswahl zusammengestellt, bei der Gedichte unterschiedlicher Dichter verschiedene Komponisten zur Vertonung derselben inspirierten.
Dieses Programm nennt sich „Doppelgänger“, da in der Programmzusammenstellung meist zwei Vertonungen ein- und desselben Ausgangstextes zu Gehör gebracht werden.
Das Besondere dieses Abends ist nicht nur die außergewöhnliche Zusammenstellung von Gedichten und deren unterschiedlichen Vertonungen, sondern auch die besondere Interpretation der Lieder, gesungen von Knut Schoch und gespielt von Mathias Weber an einem historischen Erard-Flügel aus der Mitte des 19.Jahrhunderts, dessen Klang uns Charakter und Stimmung der Gedichte noch näher bringt.

Programm

Beethovenabend

Sämtliche Sonaten für Klavier und Violoncello

Beethoven Sonaten für Klavier und Violoncello Nr. 1 F-Dur
Adagio sostenuto – Allegro
Rondo (Allegro vivace)

Beethoven Sonaten für Klavier und Violoncello Nr. 2 g-moll
Adagio sostenuto e espressivo – Allegro molto più tosto presto
Rondo (Allegro)

Pause

Beethoven Sonaten für Klavier und Violoncello Nr. 3 A-Dur
Allegro ma non tanto
Scherzo
Adagio cantabile – Allegro vivace

Pause

Beethoven Sonaten für Klavier und Violoncello Nr. 4 C-Dur
Andante – Allegro vivace
Adagio – Tempo d´Andante – Allegro vivace

Beethoven Sonaten für Klavier und Violoncello Nr. 5 D-Dur
Allegro con brio
Adagio con molto sentimento d´affetto
Allegro fugato