Erardfestivals

ERARD-Festival 2016

Auf der Suche nach dem authentischen Klang

Hier geht es zu der offiziellen Erard Festival Seite
 
Programm 
Festival CD

Erard-Festival 2016 Plakat

ERARD-Festival 2016

Die beiden, dem Hamburger Érard-Festival zur Verfügung stehenden Konzertflügel aus den Jahren 1840 und 1857 mögen die Vielfalt ihrer Möglichkeiten nicht nur als Soloinstrument sondern auch im Zusammenwirken mit anderen Instrumenten (Geige, Naturhorn, Querflöte, Klarinette) sowie mit der menschlichen Stimme zeigen.
Das Programm des Érard-Festivals enthält Vorträge renommierter Klavierbauer und Restaurateure historischer Instrumente aus verschiedenen Ländern (Frankreich, Österreich, Niederlande und Deutschland), einen Konzertabend, eine Matinée sowie die Uraufführung eines Werks eines zeitgenössischen französischen Komponisten (Jacques Erdos). Im Konzertabend werden Künstler aus verschiedenen Ländern auftreten. Die Matinée wird von Studenten des Hamburger Konservatoriums, der Hamburger Musikhochschule und der Musikhochschule Lübeck gestaltet. In beiden Konzerten sind neben Werken typischer Érard-Komponisten (Beethoven, Liszt und Ravel) auch solche der Hamburger Johannes Brahms, Fanny Hensel und Carl Reinecke zu hören. Letztere sind wie auch Frédéric Chopin und Robert Schumann mit dem Érard-Klang vertraut gewesen und von ihm beeinflusst worden. Zeitgenössische Musik wird durch den ungarischen Komponisten Joseph Kosma vertreten, der ebenfalls an einem Érard komponierte. Die beeindruckende Instrumentensammlung des Museums für Kunst und Gewerbe bietet ein ideales inspirierendes Ambiente für dieses Festival.

Veranstalter: fanderard (www.fanderard.org) mit der freundlichen Unterstützung des Hamburger Konservatoriums.
Wir danken dem Museum für Kunst und Gewerbe für die Bereitstellung der Räume und die freundliche Betreuung in allen Fragen.

Ansprechpartner
Stephanie Weber, E-mail: erardfestival@mathias-weber.com
Mobil: 0049(0)179/2305000
Xavier Wohleber, E-mail: xavier.wohleber@orange.fr

Festival CD

Share

×

Programm für Samstag, den 1.10.2016

11:00 Begrüßung und Führung durch die Instrumentensammlung (Olaf Kirsch, Kurator der Sammlung Musikinstrumente)
danach Uraufführung „cortège“ von Jacques Erdos auf 2 Flügeln (Françoise Tillard und Mathias Weber) u.a.
15:00-16:30 Vorträge: Gert Hecher (Klavier-Atelier, Wien), Frits Janmaat (Maison Erard, Amsterdam), Ulrich Punke (Piano Rosenkranz, Oldenburg)
18:00 – ca. 22:00 Konzertabend

Komponist, Werk Flügel Interpreten
Chopin, Walzer As-Dur Op. 42 (1840) Grand modèle von 1840 Mathias Weber
Chopin, Walzer cis-moll Op.64 (1847) Grand modèle von 1840 Mathias Weber
Fanny Hensel (1805-1847), 3 Stücke Grand modèle von 1840 Françoise Tillard (Frankreich)
Joseph Kosma (1905-1969) Chants du Ghetto, suite pour piano Grand modèle (N° 2) von 1857 Françoise Tillard
Ravel Sonatine (1905) Grand modèle (N° 2) von 1857 Françoise Tillard
Ravel Klavierkonzert G-Dur an 2 Klavieren, 2. Satz (1931) Grand modèle (N° 2) von 1857 und Grand modèle von 1840 Mayu Sugano (Japan), Mathias Weber
Schumann Sonate g-moll Op. 22 (1840) Grand modèle von 1840 Gundel Deckert
PAUSE
Schumann Dichterliebe (1840) Grand modèle von 1840 Knut Schoch (Tenor), Mathias Weber (Klavier)
Chopin Walzer F-Dur Op. 34 Nr.3 (1838),
Walzer e-moll Op. posth.,
Scherzo h-moll Op. 20 (1831),
Berceuse Des-Dur Op. 57 (1843),
Barcarolle Fis-Dur Op. 60 (1845/46)
Grand modèle von 1840 Elina Akselrud (Ukraine)
PAUSE
Carl Reinicke (1824-1910) Undine – Sonate e-moll Op. 167 für Flöte und Klavier (1882) Grand modèle (N° 2) von 1857 Martin Gonschorek (auf einer Böhm-Flöte aus Grenadill), Mathias Weber (Klavier)
Liszt Funerailles (1851) Grand modèle (N° 2) von 1857 Mathias Weber
Brahms Horntrio Op. 40 für Naturhorn, Violine und Klavier(1865) Grand modèle (N° 2) von 1857 Javier Bonet (Spanien, Naturhorn) Maxim Kosinov (Russland, Geige), Mathias Weber (Klavier)

Programm für Sonntag, den 2.10.2016

11:00 Matinée
Studenten der Hochschulen Lübeck und Hamburg sowie des Hamburger Konservatoriums spielen Werke von Beethoven, Smetana, Liszt, Brahms, Schumann, u.a.
(Geige und Klavier, Klarinette und Klavier sowie Klavier solo)
15:00 – 16:30 Stadtführung Hamburg
Führung durch Hamburg mit Fahrt auf der Elbe und Michelbesteigung.